Tipps und Tricks Für dein Leben

Tuesday, 18 June 2019

Abnehmen mit Haferflocken



Abnehmen mit Haferflocken



Haferflocken sind ein kohlenhydratreiches Grundnahrungsmittel aus Saat-Hafer. Neben dem hohen Gehalt an Kohlenhydraten (70%) sind Haferflocken reich an Eiweiß (15%) und ungesättigter Fettsäuren sowie an Ballaststoffen, Vitamine und Mineralstoffen. Haferflocken wirken senkend auf den Blutzuckerspiegel und Cholesterinspiegel. Insbesondere wegen ihrem hohen Kaloriengehalts sind Haferflocken ein beliebtes und zugleich gesundes Nahrungsmittel im Bodybuilding.


Verschiedene Haferflocken-Arten

Unterschieden werden die verschiedenen Haferflocken-Arten durch die Größe ihrer Blätter beziehungsweise in zarte oder kernige Flocken. Zudem gibt es Haferflocken in der Form sofort löslicher Schmelzflocken.
Zarte Haferflocken quellen schnell auf, sie werden aus den klein geschnittenen Haferkernen (Hafergrütze) hergestellt.
Kernige Haferflocken sind recht bissfest und quellen beim Einweichen und Aufkochen am langsamsten auf. Kernige Haferflocken werden aus den ganzen Haferkernen hergestellt.
Besonders für Säuglinge und als Schonkost für Kranke geeignet sind sofort lösliche Schmelzflocken. Diese werden aus Hafermehl gewalzt und lösen sich in Flüssigkeit sofort auf. Dies macht sie ohne Kauen trinkbar. Schmelzflocken werden zur Zubereitung und Anreicherung von Flaschen- und Breimalzeiten für Säuglinge und Kranke genutzt.


Herstellung von Haferflocken

Die Herstellung von Haferflocken ist überwiegend ein mechanischer Prozess. Der geerntete Rohhafer wird von Stroh gereinigt und im Anschluss daran für mehrere Stunden zunächst im Dampf und anschließend mit trockener Hitze bearbeitet. Diese Bearbeitung der Haferflocken erzeugt das typische nussige Aroma. Die Behandlung mit Hitze schwächt zudem die Aktivität einiger Enzyme, die unbehandelt einen unangenehmen Geschmack verursachen würden.
Während der Trocknung lösen sich die Blütenblätter und werden anschließend in einer Schälmaschine (Fliehkraft- oder Trommelschäler) vom Haferkern getrennt.
Nach der Trocknung und dem Schälen werden die Haferkerne maschinell sortiert. Dabei werden die Haferkerne für zarte Flocken zu in einem Grützeschneider zu Hafergrütze verarbeitet. Die kernigen Haferflocken werden unter großem Druck zwischen zwei Glattwalzen platt gedrückt und erhalten dabei ihre endgültige Form, in der sie verpackt werden und in den Handel gelangen.
Haferflocken, ganz gleich ob Schmelzflocken, zarte oder kernige Haferflocken sind ein Vollkorn Getreide, da sie aus dem vollen Korn hergestellt werden. Bei der Herstellung von Haferflocken bleiben fast alle Nährstoffe erhalten.


Inhaltsstoffe von Haferflocken

Bis zu 70% Kohlenhydrate in Haferflocken: Kohlenhydrate sind ein wichtiger Energieträger und neben Fett und Eiweiß ein wesentlicher Bestandteil unserer Nahrung. Haferflocken gelten als Grundnahrungsmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten. Sie liefern anaerobe Energie und sind schnell verwertbar. Somit haben sie Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und versorgen den Körper mit schneller Energie bei geistigen und körperlichen Aktivitäten.
Mit bis zu 15% Eiweißen sind Haferflocken zudem ein wichtiger Proteinlieferant. Im Bodybuilding kommt es auf die richtige Kombination von Aminosäuren an, hier helfen Haferflocken, eine höhere Wertigkeit der aufgenommenen Proteine zu erreichen.
Die Ballaststoffe in Haferflocken sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. In Haferflocken sind 5–10% Ballaststoffe enthalten. Diese vergrößern das Nahrungsvolumen im Magen und binden große Mengen an Wasser. Somit nimmt das Sättigungsgefühl zu. Im Darm wird durch Ballaststoffe Druck auf die Darmwand ausgeübt und verkürzt somit die Verweildauer ballaststoffreicher Kost im Darm.
Beta-Glucan in Haferflocken senkt den Cholesterinspiegel und wirkt positiv auf den Blutzuckerspiegel. Gemeinsam mit den Kohlenhydraten in Haferflocken ergibt sich eine ideale Ernährung für Hochleistungssportler.
Haferflocken enthalten auch Vitamine und Mineralstoffe. Die in Haferflocken enthaltenen Vitamine sind B1, B6 und Vitamin E. Vitamin B1, auch Stimmungsvitamin genannt, ist für das Nervensystem unentbehrlich. Vitamin B6 ist für den Stoffwechsel von Aminosäuren verantwortlich und kann nicht vom Körper selbst produziert werden. Je mehr Protein der Mensch zu sich nimmt, desto höher ist der Bedarf an Vitamin B6. Vitamin E schützt die menschlichen Zellen und steuert die Keimdrüsen.
Die Mineralstoffe Kalzium, Magnesium und Phosphor in Haferflocken sind essenziell für den menschlichen Körper. Kalzium ist für die Stabilität und Festigkeit der Knochen und Zähne verantwortlich. Magnesium stabilisiert die Muskel- und Nervenzellen. Phosphor ist Teil der DNA-Moleküle und Träger der Erbinformationen.


Haferflocken Verwendung

Haferflocken können roh in Müslis, aufgeweicht als sättigende Mahlzeit oder zu Haferflockenbrei verspeist werden. Dabei sind sie unabhängig von der Zubereitungsart ein gesunder Kalorienlieferant im Bodybuilding.

No comments:

Post a Comment