Tipps und Tricks Für dein Leben

Sunday, 23 June 2019

Apfelessig Diät - mit Apfelessig abnehmen soll ganz leicht sein oder?

Apfelessig Diät



Apfelessig wird eine appetitdämpfende Wirkung nachgesagt. Deshalb wird als fester Bestandteil der Apfelessig Diät morgens auf nüchternen Magen und tagsüber vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig getrunken.
Wer mag, kann diese Mischung mit etwas Honig süßen. Diese Mixtur wirkt sehr anregend auf den Stoffwechsel, sie entwässert, reinigt den Darm und hält den Blutzuckerspiegel stabil, sodass Heißhungerattacken ausbleiben.
Die Verdauung wird beschleunigt und die Ausscheidungsorgane, insbesondere die Leber, werden bei der Apfelessig Diät entlastet. Zudem werden die Fettzellen geöffnet, ihr Inhalt abgebaut und so der gesamte Stoffwechsel entgiftet.
Die im Apfelessig enthaltenen Vitamine und Mineralien verhindern eine Unterversorgung des Körpers trotz der kalorienreduzierten Ernährung.

Mahlzeiten bei Apfelessig Diät


Denn die Mahlzeiten bei der Apfelessig Diät sollten zwar aus einer ausgewogenen Mischkost mit viel Vollkornprodukten, frischem Obst, Gemüse und Salat bestehen, aber mehr als 1200 kcal pro Tag sind nicht erlaubt. Diese werden auf 3 Haupt- und zwei Zwischenmahlzeiten verteilt. Bei der Auswahl der Obstsorten sollte man auf solche mit niedrigem Fruchtzuckergehalt zurückgreifen, Gemüse sollte nur kurz und bissfest gegart werden. Dazu kommen 2 bis 3 Liter kalorienfreie Flüssigkeit täglich. Sie sind wichtig und nötig, um den angeregten Stoffwechsel zu unterstützen und den Fettabbau zu fördern.
Vor dem Schlafengehen wird noch ein letztes Glas der Apfelessigmischung getrunken, dazu gibt es eine kleine Portion eines eiweißreichen Nahrungsmittels. Es kann sich dabei um etwas Geflügel, fettarmen Käse oder Naturjoghurt handeln.
Das Vitamin C aus dem Apfelessig sorgt zusammen mit dem Eiweiß für eine gesteigerte nächtliche Fettverbrennung durch vermehrte Ausschüttung von Wachstumshormonen.
Auf sehr fetthaltige Nahrungsmittel, Zucker, Alkohol und Weißmehlprodukte wie Nudeln und Weißbrot wird für die Dauer der Diät konsequent verzichtet. Statt dessen sind regelmäßige Bewegung und ein straffes tägliches Sportprogramm fester Bestandteil des Tagesablaufs.


Wirkung der Apfelessig Diät


Bisher gibt es keine gesicherten Nachweise für eine wirksame Gewichtsreduktion durch die Einnahme von Apfelessig.
Allerdings weiß man, dass die Säure einerseits im Magen anregend auf die Verdauungssäfte wirkt und andererseits durch Amylasehemmung den glykämischen Index der Nahrungsmittel senkt. Die im Apfelessig enthaltenen Mineralien wie Kalium, Magnesium und Kalzium können das Hungergefühl verringern und wirken zudem entwässernd.
In der Praxis ist die Apfelessig Diät einfach und unkompliziert, sie lässt sich auch problemlos im Berufsalltag durchführen.

Apfelessig in Bioqualität ist heute preiswert in jedem Supermarkt erhältlich, weitere Vorbereitungen sind nicht nötig, man kann sofort mit der Diät starten.
Der Erfolg der Apfelessig Diät basiert auf der Kombination einer ausgewogenen, fett- und kalorienarmen Kost mit dem stoffwechselanregenden Apfelessigtrunk. Die relativ geringe Menge von 1200 Kalorien führt zusammen mit dem täglichen Sportprogramm sicher zu einer Gewichtsabnahme.


Apfelessig Diät allein reicht nicht aus

Sicher ist allerdings auch, dass nur die regelmäßige Einnahme von Apfelessig allein nicht zu einem dauerhaften Erfolg bei dieser Diät führt. Zudem bringt die erlaubte Kalorienmenge starke Einschränkungen mit sich. Von daher ist eine kurzfristige Durchführung unproblematisch, von einer Langzeitbehandlung wird dagegen abgeraten, da es dann doch zu Mangelerscheinungen kommen kann.


Wer einen Magen hat, der säurehaltige Lebensmittel nicht gut verträgt, für den ist die Apfelessig Diät von vornherein nicht geeignet, denn eine bereits vorhandene Neigung zu Sodbrennen kann durch diese Diät noch verstärkt werden.

No comments:

Post a Comment