Tipps und Tricks Für dein Leben

Wednesday, 26 June 2019

Schokoladendiät von Ruth Moschner: so gehts

Schokoladen Diät von Ruth Moschner




Schokoladen Diät von Ruth Moschner

Die Schoko-Diät nach Ruth Moschner ist eine interessante Alternative zu anderen Diäten, bei der – entgegen ihrem Namen – die Schokolade eine wichtige, aber nicht die zentrale Rolle spielt.



Wie funktioniert die Schokoladen-Diät


Der Erfolg der Schoko-Diät stützt sich auf drei Säulen: Dem Verzehr von Schokolade, der möglichst geringen Aufnahme von Kohlenhydraten und einer strategischen, dauerhaften Ernährungsumstellung. Nur Schokolade mit hohem Kakaoanteil kommt hierfür infrage. Dreimal täglich, jeweils eine halbe Stunde vor Frühstück, Mittag- und Abendessen (bis spätestens 17 Uhr), werden je zwei Stück dieser Schokolade gegessen.

Dies aus zwei Gründen: Einerseits wird durch den hohen Kakaoanteil der Hunger generell – aber auch jener auf Süßes speziell – gezügelt, andererseits wirken sich die Bestandteile des Kakaos positiv auf den Körper aus. Die zweite Säule, die auf die geringe Aufnahme von Kohlenhydraten abzielt, ist eine klassische Low-Carb Variante. Zum Frühstück werden Vollkornprodukte und Früchte gegessen, zu Mittag möglichst Proteinhaltiges, abends sollte dann weitgehend auf Kohlenhydrate verzichtet werden. Somit weist sich die Schoko-Diät letztlich als zeitgemäße Low-Carb-Diät aus.

Die Umstellung der Ernährung zielt darauf ab, dass möglichst weitgehend auf Zucker verzichtet wird, und Kohlenhydrate auf einem eher niedrigen Niveau mit der Nahrung aufgenommen werden. Bei all diesen auf die Ernährung bezogenen Schritten darf aber keineswegs vergessen werden, dass zu einem gesunden Körper ein tägliches Maß an Bewegung gehört. Ca. 20 bis 30 Minuten Bewegung pro Tag sollten hierfür eingeplant werden.



Moschner Diät – Das sollten Sie wissen


Betrachtet man die obigen Aspekte noch einmal etwas genauer, so ist vor allem festzuhalten, dass die verwendete Schokolade sehr kakaohaltig sein muss, d.h. 60-70 Prozent und höher. Der Geschmack der Schokolade mag hierunter leiden, allerdings steht hier ja auch nicht das Naschen im Vordergrund. Untersuchungen haben gezeigt, dass möglichst naturbelassener Kakao die vier großen Zivilisationskrankheiten der westlichen Industriewelt entgegenwirken. So wird das Risiken für Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes und Krebs um bis zu 90 Prozent reduziert.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Völker, bei denen der Kakao einen wichtigen Anteil an der Ernährung einnimmt, so gut wie nie an diese Leiden erkranken. Der hohe Kakaokonsum scheint auch dem Bluthochdruck entgegenzuwirken. Das Prinzip hinter der Low-Carb Diät wiederum zielt auf die Annahme ab, dass mit der regelmäßigen hohen Zufuhr von Kohlenhydraten Übergewicht einhergeht. Statt der Kohlenhydrate stehen Gemüse, Milchprodukte, Fisch und Fleisch im Mittelpunkt der Ernährung, wobei das Fehlen der Kohlenhydrate durch die Zufuhr von Fett und Protein kompensiert wird. Da nicht jedem der gänzliche Verzicht auf Kohlenhydrate gleich sympathisch ist, kann man für sich selbst festlegen, wie groß der Kohlenhydratanteil in der Ernährung sein soll.

Der Ausdruck Low-Carb Diät bezeichnet letztlich keine einzelne, konkrete Diät, sondern fasst eine ganze Bandbreite an Diät-Ansätzen zusammen, denen eines gemeinsam ist: Ihr Ziel ist es den Kohlenhydratanteil der täglichen Ernährung unter den in die westlichen Industriestaaten üblichen 50 Prozent zu drücken. Letztlich bleibt noch die tägliche Bewegung. Gerade wenn man Übergewicht hat, sollte man sich im vernünftigen Rahmen täglich körperlich fordern, um die historisch aufgebauten Fette im Körper abzubauen.



Schoko-Diät Fazit

Zusammenfassend spielt die Schoko-Diät auf ein Zügeln des Appetits durch Schokolade mit hohem Kakaoanteil und der möglichst großen Reduzierung von Kohlenhydraten in der täglichen Ernährung und täglicher, regelmäßiger Bewegung. Dennoch ist beim Schlagwort “Schoko-Diät” Vorsicht geboten, da hierunter “kreuz und quer” Unterschiedliches verstanden wird. Manche verstehen unter Schoko-Diät die alleinige Zufuhr von beliebiger Schokolade in hohen Dosen, wovor vor allem in Hinsicht einer Fehl- und Mangelernährung gewarnt werden muss.

No comments:

Post a Comment